Nächstes Spiel:
17.08.2018
20:00 Uhr
Letztes Spiel:
0:2

Löwen und Falken sind am Wochenende im Anmarsch

Ein hartes Stück Arbeit steht dem Tabellenführer aus dem Ellental ab morgen bevor, denn es kommt am Freitag um 19:30 Uhr in der wee-Arena in Bad Tölz zum Duell mit dem Aufsteiger aus Bayern. Am Sonntag kommt es dann in der EgeTrans Arena zum vierten und letzten Derby in der Hauptrunde gegen die Heilbronner Falken. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Tickets für das Derby gibt es heute von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Fanshop oder 24/7 online.

Wir bitten zu beachten, dass alle Inhaber von Derby-Tickets auf der Gegengeraden in den Bereichen „Alwa“ bis „Gäste J1 den Eingang Nord benutzen müssen!

Bei unserem Gegner von morgen machte sich der ehemalige Steelers-Spieler Marcel Rodman am Mittwoch auf nach Pyongchang, um mit der slowenischen Nationalmannschaft an den olympischen Spielen teilzunehmen. Wir wünschen Marcel alles Gute und viel Erfolg! Sein Fehlen ist natürlich nicht leicht zu kompensieren für das Team von Trainer Rick Boehm, die jedoch mit Goldhelm Philipp Schlager (48 Punkte), Johannes Sedlmayr (19 Tore), dem Finnen Joonas Vihko (23 Punkte in 27 Spielen) sowie dem im Ellental bestens bekannten Chris St. Jaques (12 Tore in 24 Spielen) in der Offensive bestens aufgestellt sind. Auch der 41-jährige Routinier Klaus Kathan spielt eine immens wichtige Rolle im Team und weiß mit 28 Punkten durchaus zu überzeugen.

In der Verteidigung verließ der österreichische Hüne André Lakos die Löwen wieder in Richtung EBEL, doch mit dem ehemaligen NHL- sowie DEL-Spieler Casey Borer, konnte man einen mehr als adäquaten Ersatz verpflichten. Der 32-jährige US-Amerikaner erzielte für Carolina ein Tor in 16 Spielen in der NHL und lief insgesamt 203-mal in der DEL auf und kam dabei auf 78 Punkte! In seinen sieben Einsätzen für die Löwen sammelte er sechs Zähler. Andreas Schwarz arbeitet weiter an seiner punktbesten Saison ist mit neun Toren und 18 Assists einer der offensivstärksten Defender der DEL2. Mit Josef „Beppo“ Frank steht ein weiterer erfahrener Verteidiger im Kader, der auf weit über 500 Spiele in der zweiten Liga kommt.

Im Tor kam es zu einer Veränderung. Aus Lustenau holte man den Finnen Mikko Rämö, den die meisten noch aus seiner Zeit aus Bad Nauheim kennen sollten. Im Jahr 2016 wurde er zum besten Goalie der DEL2 gewählt und soll den „Buam“ dabei helfen, den Klassenerhalt zu schaffen. Andreas Mechel rückte dadurch ins zweite Glied. Mit dem Duo Rämo/Mechel sind die Löwen sehr gut aufgestellt, damit man auch im kommenden Jahr zweitklassig bleibt.

In Überzahl ist man mit 17,35% Erfolgsquote Zwölfter, in Unterzahl mit lediglich 74,11% Letzter.

Wir wünschen schon jetzt allen Fans und dem Team eine gute Fahrt nach Tölz.

Am Sonntag kommt es dann zum Derby gegen Heilbronner Falken, die auf dem besten Wege sind, sich für die Pre-Playoffs zu qualifizieren und dadurch zu einem potentiellen Viertelfinalgegner für die Steelers werden!

Mit 58 Punkten steht man derzeit auf Platz 10. Krankheiten und Verletzungen verhinderten, dass man sogar Platz 6 in Angriff nehmen konnte. Jetzt muss man gar aufpassen, nicht aus den Endrunden-Plätzen zu fallen, denn die Lausitzer Füchse drücken mit lediglich fünf Punkten Rückstand von hinten.

Da das Derby für alle Beteiligten immer ein besonderes Spiel ist, werden wir uns auch besonders um unseren Gegner kümmern und morgen den Vorbericht veröffentlichen.

Freuen wir uns auf ein tolles Eishockey-Wochenende, an dem am Ende hoffentlich sechs Punkte mehr auf der Habenseite der Steelers stehen!

von Patrick Jonza

Zurück