Nächstes Spiel:
09.09.2016
19:30 Uhr
Letztes Spiel:
-:-

Steelers stellen erste Weichen für die neue Saison

Die Bietigheim Steelers haben am heutigen Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz in der EgeTrans Arena einen Großteil des künftigen Kaders bekanntgegeben, mit dem die Schwaben ab August in ihre zweite DEL 2 Saison starten werden. Neben den bereits bekannten Vertragsverlängerungen von Markus Gleich, Robin Just und Bastian Steingroß kann das Trainergespann Kevin Gaudet und Marc St. Jean auch in der neuen Saison auf sechs weitere Spieler aus dem letztjährigen Vizemeisterkader zurückgreifen.

Im Tor bleibt Andreas Mechel als Backup Goalie den Steelers erhalten. Vorne gelang es den Verantwortlichen, die von vielen Clubs begehrte erste Sturmreihe um David Wrigley, Matt McKnight und Marcus Sommerfeld vollständig in Bietigheim-Bissingen zu halten. Für weitere Konstanz im Kader sorgen die Unterschriften von Marco Windisch (2. Saison), Mark Heatley (4. Saison) sowie René Schoofs, der sogar in seine 13. Zweitligasaison im Trikot seines Heimatclubs gehen wird.

Wieder zurück ins Steelers Team kehrt Sinisa Martinovic, der bereits zwei Mal (2003/04 und 2008-2010) das Tor der Bietigheim Steelers hütete und 2009 mit den Steelers die erste Zweitligameisterschaft feiern konnte. In der Verteidigung sicherten sich die Bietigheimer die Dienste von Benjamin Hüfner (23 Jahre, Crimmitschau) Dominic Auger (37 Jahre, Rosenheim) und Max Prommersberger (26 Jahre, Dresden) und im Sturm soll künftig Jason Pinizzotto die Steelers-Fans zum Jubeln bringen. Der erfahrene Deutschkanadier wechselt vom letztjährigen Aufsteiger aus Bad Nauheim ins Ellental und kam in seinen bislang sieben Zweitligaspielzeiten fast immer auf einen Punkteschnitt von etwa 0,75 pro Spiel.

Aus dem Nachwuchs des SC Bietigheim-Bissingen stoßen die beiden Perspektivspieler Lukas Fröhlich und Michael Fink zum Kader von Kevin Gaudet. Darüber hinaus werden weitere Spieler vom künftigen DEL Kooperationspartner Krefeld Pinguine in der kommenden Spielzeit den Kader der Schwaben verstärken. „Wir sind mit Krefeld in der Endphase der Verhandlungen des Kooperationsvertrags und wissen mit den Pinguinen einen guten Partner an unserer Seite.“ so der kaufmännische Leiter Volker Schoch. 

Auch erste Teile des Vorbereitungsprogramms stehen bereits fest. So veranstalten die Steelers in der EgeTrans Arena am 23./24. August erstmals ein Turnier mit den Mannschaften aus Basel (NLB), Nürnberg (DEL) und Strasbourg (1. France). Auswärts stehen bereits die Testspiele gegen Aufsteiger Frankfurt (5. September) und dem französischen Erstligisten Strasbourg (28. oder 29. August) bereits fest.

von Oliver Mayer

Zurück