Nächstes Spiel:
MORGEN
16:00 Uhr
Letztes Spiel:
-:-

Topspiel zum Jahresauftakt – der SC Riessersee kommt

Am morgigen Mittwoch den 03.01.2018 kommt es in der EgeTrans Arena ab 19:30 Uhr zum Spitzenspiel der DEL2, wenn die Steelers den Tabellendritten aus Garmisch-Partenkirchen empfangen.

Wer sich für den Neujahrsempfang der Steelers seinen Platz noch nicht gesichert hat, der kann die heute von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Fanshop tun oder online.

Das Team von Trainer Toni Söderholm hat sich im Laufe der Saison zu einem Spitzenteam entwickelt, dass sich in den Top 4 festgesetzt hat. Mit 61 Punkten liegen die Werdenfelser zwei hinter dem Zweiten aus Frankfurt und neun hinter uns. Auf Kassel hat man vier und auf den Fünften aus Dresden bereits neun Zähler Vorsprung. Der Traditionsclub ist seit acht Spielen ungeschlagen und hat starke 22 von 24 möglichen Punkten geholt. Dabei erzielte die fünftbeste Offensive de Liga 38 Tore!

Apropos Offensive: Mit Richie Mueller stellen die Garmischer den aktuellen Topscorer und besten Torschützen der DEL2. Er kommt auf 24 Tore und 26 Vorlagen in 31 Spielen. Überhaupt stehen morgen fünf der Top 10 Scorer der Liga gemeinsam auf dem Eis, denn Andreas Driendl bringt es auf 43 Punkte (20 Tore/23 Vorlagen). Bei den Steelers ist ein Trio in der Bestenliste anzufinden: Tyler McNeely ist Zweiter mit 47 Punkten (15 Tore/32 Assists). Matt McKnight Dritter mit 46 Punkten (23 Tore/23 Vorlagen) und Shawn Weller Fünfter mit 45 Zählern (14 Tore/31 Assists) – mehr Offensivpower in der DEL2 auf demselben Eis geht nicht!

Wer wie der SCR neben den beiden genannten noch Spieler wie Lubor Dibelka, den Schweden Mattias Beck und den Kanadier Luke Oakley in den eigenen Reihen hat, der muss sich in aller Regel keine Sorgen ums Tore schießen machen. Für Dibelka ist es bereits das dritte Gastspiel in Garmisch, nachdem er im Anschluss immer in der DEL gelandet ist. Mit Wolfsburg erreichte der feine Techniker im letzten Jahr das DEL-Finale. Für den SC kommt er insgesamt auf 193 Spiele, in denen ihm 98 Tore und 148 Vorlagen gelangen – ganz ok….Dazwischen war er 163-mal in der DEL aktiv und sammelte 46 Punkte. Luke Oakley spielt seine dritte Saison unter der Zugspitze und kommt derzeit auf 20 Punkte. Mattias Beck riss sich in der vergangenen Saison das Kreuzband ist nun wieder zurück – 19-mal spielte er und 17-mal scorte er! Mit Jared Gomes ist ein weiterer sehr erfahrener Stürmer im Aufgebot zu finden, der jedem Team gut zu Gesichte stehen würde. Wenn vom Kooperationspartner aus München auch noch Jakob Mayenschein, Andreas Eder oder Maximilian Daubner mitspielen, wird es für die gegnerische Defensive noch schwieriger zu Null zu spielen. Nach Verletzung ist Kapitän Florian Vollmer auch wieder mit dabei und verleiht dem Kader mehr Qualität und Tiefe, genauso wie Tim Richter und Philipp Wachter..

In der Defensive ist auch offensive Qualität anzufinden – Julian Eichinger, Felix Thomas, Joel Johannson und Stephan Wilhelm kommen alle auf mindestens 15 Scorerpunkte. Valentin Gschmeißner ist gelernter Stürmer, der als Verteidiger spielt. Christian Hummer ist ein Defensivspezialist, der seine zweite Saison beim SCR spielt. Der gebürtige Weilheimer (in der Nähe von GAP) spielt seit seiner Jugend in Garmisch und kommt trotz seiner erst 22 Jahre auf über 180 DEL2-Spiele. Mit 88 Gegentoren fingen sich die Bayern erst ein Tor mehr als die Steelers und stellen gemeinsam mit Kassel der drittbeste Verteidigung der Liga.

Ein hohen Anteil daran haben die Goalies, die Mathias Nemec und Kevin Reich heißen. Der Youngster Reich ist FöLi aus München und spielt seine erste Profi-Saison. 11 Einsätze hat er bereits, in diesen kommt er auf einen Gegentorschnitt von 2,43 und eine Fangquote von 91,4% - starke Werte für den 22-jährigen. Matthias Nemec ist fünf Jahre älter und im zweiten Jahr in Garmisch. Er zählt zu den Topleuten der DEL2 und kommt auf eine Fangquote von 90,5% und einem Gegentorschnitt von 2,74. Am Samstag war Kevin Reich nicht im Aufgebot, sondern Goalie Nummer 3 Daniel Allavena.

Bei den Specialteams kommt der SCR in Überzahl auf 19,5% Erfolgsquote, was Ligadurchschnitt ist. Ebenso verhält es sich in Unterzahl. Da übersteht man 81,7% aller Situationen schadlos.

Erster gegen Dritter – Urlaubs-und Ferienzeit: Was kann es besseres geben als mit einem solchen Kracherspiel das neue Jahr zu beginnen? Kommt in die Arena und verwandelt sie in einen Hexenkessel!

WIR freuen uns auf EUCH!

von Patrick Jonza

Zurück